Wie viele Nashörner gibt es noch? Eine Bestandsaufnahme der bedrohten Art.

Wie viele Nash√∂rner gibt es noch? Diese Frage besch√§ftigt Natursch√ľtzer, Wissenschaftler und Tierliebhaber auf der ganzen Welt. Angesichts des anhaltenden illegalen Wildtierhandels und des Verlusts ihres nat√ľrlichen Lebensraums ist die Population der Nash√∂rner stark bedroht.

Aktuellen Sch√§tzungen zufolge gibt es weltweit nur noch etwa 27.000 Nash√∂rner in freier Wildbahn. Das mag nach einer betr√§chtlichen Zahl klingen, doch im Vergleich zu fr√ľheren Jahrzehnten ist dies ein dramatischer R√ľckgang. Einige Nashornarten, wie das N√∂rdliche Breitmaulnashorn oder das Javanashorn, sind bereits vom Aussterben bedroht und es gibt nur noch wenige Exemplare √ľbrig.

Die Bem√ľhungen zum Schutz der Nash√∂rner haben in den letzten Jahren zugenommen. Naturschutzorganisationen arbeiten eng mit Regierungen zusammen, um den illegalen Handel einzud√§mmen und sichere Lebensr√§ume f√ľr diese majest√§tischen Tiere zu schaffen. Die Zukunft der Nash√∂rner h√§ngt jedoch von unserem gemeinsamen Engagement und Bewusstsein ab, um ihre Existenz zu erhalten.

Es liegt in unserer Verantwortung, die Bedrohung f√ľr die Nash√∂rner anzuerkennen und Ma√ünahmen zu ergreifen, um ihren Fortbestand zu sichern. Nur so k√∂nnen wir sicherstellen, dass auch kommende Generationen die M√∂glichkeit haben werden, diese faszinierenden Gesch√∂pfe in ihrer nat√ľrlichen Umgebung zu bewundern.
Die Bedrohung der Nashörner und ihre Population

Die Nash√∂rner sind heute eine stark bedrohte Tierart. Ihre Populationen schrumpfen rapide aufgrund verschiedener Faktoren, die sowohl nat√ľrliche als auch menschengemachte Ursachen haben. Hier sind einige Punkte, die die Bedrohung der Nash√∂rner verdeutlichen:

  1. Wilderei: Eine der gr√∂√üten Bedrohungen f√ľr Nash√∂rner ist nach wie vor die Wilderei. Die Nachfrage nach ihrem Horn, das in einigen Kulturen als Statussymbol oder in der traditionellen Medizin verwendet wird, treibt den illegalen Handel an. Diese Jagdpraktiken haben dazu gef√ľhrt, dass viele Nashornarten kurz vor dem Aussterben stehen.
  2. Lebensraumverlust: Durch die zunehmende Expansion von St√§dten und landwirtschaftlichen Fl√§chen gehen immer mehr nat√ľrliche Lebensr√§ume der Nash√∂rner verloren. Die Zerst√∂rung von W√§ldern und Grasland f√ľhrt zu einer Fragmentierung ihrer Populationen und macht es schwieriger f√ľr sie, sich fortzupflanzen und Nahrung zu finden.
  3. Klimawandel: Der Klimawandel hat ebenfalls Auswirkungen auf die Lebensbedingungen der Nashörner. Veränderungen in den Niederschlagsmustern und Temperaturschwankungen können ihr Überleben gefährden, da sie an spezifische Umgebungen angepasst sind.
  4. Konflikte mit Menschen: In einigen Gebieten kommt es zu Konflikten zwischen Menschen und Nash√∂rnern um begrenzte Ressourcen wie Wasser oder Weidegr√ľnde. Dies kann zu gewaltsamen Auseinandersetzungen f√ľhren, bei denen sowohl Menschen als auch Nash√∂rner verletzt oder get√∂tet werden.
  5. Schutzma√ünahmen: Trotz der Bedrohungen gibt es weltweit Bem√ľhungen, die Nashornpopulationen zu sch√ľtzen und zu erhalten. Naturschutzorganisationen arbeiten eng mit Regierungen zusammen, um Anti-Wilderer-Einheiten zu etablieren, Lebensr√§ume zu sichern und Aufkl√§rungsarbeit √ľber den illegalen Handel mit Nashornprodukten zu leisten.

Es ist entscheidend, dass wir weiterhin Bewusstsein f√ľr die Gef√§hrdung der Nash√∂rner schaffen und Ma√ünahmen ergreifen, um ihre Populationen zu sch√ľtzen. Nur durch eine koordinierte Anstrengung auf globaler Ebene k√∂nnen wir das √úberleben dieser majest√§tischen Tiere sichern.

Die verschiedenen Nashornarten und ihre aktuelle Anzahl in freier Wildbahn

Nash√∂rner sind faszinierende Gesch√∂pfe, die aufgrund ihrer majest√§tischen Erscheinung und beeindruckenden H√∂rner oft Bewunderung hervorrufen. Es gibt f√ľnf verschiedene Nashornarten weltweit: das Spitzmaulnashorn, das Breitmaulnashorn, das Sumatra-Nashorn, das Java-Nashorn und das Panzernashorn. Jede Art hat ihre eigenen einzigartigen Merkmale und Unterschiede.

Leider sind alle Nashornarten von starkem R√ľckgang bedroht und stehen vor der Gefahr des Aussterbens. Wilderei, illegaler Handel mit Hornprodukten und Lebensraumverlust sind einige der Hauptursachen f√ľr den dramatischen R√ľckgang der Nash√∂rner in freier Wildbahn.

Hier ist ein √úberblick √ľber die aktuellen Best√§nde der verschiedenen Nashornarten:

  • Das Spitzmaulnashorn: Mit einer gesch√§tzten Population von etwa 5.000 Individuen ist es die h√§ufigste Nashornart in Afrika.
  • Das Breitmaulnashorn: Diese Art hat eine etwas h√∂here Populationszahl als das Spitzmaulnashorn, mit ungef√§hr 20.000 Individuen.
  • Das Sumatra-Nashorn: Leider geh√∂rt diese Art zu den am st√§rksten gef√§hrdeten Nash√∂rnern √ľberhaupt. Es gibt sch√§tzungsweise weniger als 100 Exemplare dieser Art weltweit.
  • Das Java-Nashorn: √Ąhnlich wie beim Sumatra-Nashorn k√§mpft auch diese Art ums √úberleben. Es wird angenommen, dass nur noch etwa 60 Exemplare in freier Wildbahn existieren.
  • Das Panzernashorn: Diese Nashornart ist in Indien und Nepal beheimatet. Es gibt sch√§tzungsweise 3.500 bis 4.000 Individuen dieser Art.

Es ist alarmierend, dass die Zahl der Nash√∂rner weltweit so stark abnimmt. Der Schutz und Erhalt dieser beeindruckenden Tiere sollte daher oberste Priorit√§t haben. Verschiedene Organisationen und Projekte setzen sich daf√ľr ein, den illegalen Handel zu stoppen, Lebensr√§ume zu sch√ľtzen und die Best√§nde der Nash√∂rner wieder aufzubauen.

Die aktuellen Zahlen verdeutlichen die Dringlichkeit des Problems und zeigen, wie wichtig es ist, Ma√ünahmen zum Schutz der Nash√∂rner zu ergreifen. Nur durch gemeinsame Anstrengungen k√∂nnen wir dazu beitragen, dass diese wunderbaren Gesch√∂pfe auch zuk√ľnftigen Generationen erhalten bleiben.

Der Einfluss von Wilderei und illegalen Handel auf die Nashornpopulation

Die Bedrohung der Nash√∂rner durch Wilderei und illegalen Handel ist eine gro√üe Herausforderung f√ľr den Erhalt dieser majest√§tischen Tiere. Die steigende Nachfrage nach Nashornprodukten, insbesondere in einigen asiatischen L√§ndern, hat zu einem alarmierenden Anstieg des illegalen Handels gef√ľhrt. Dieser illegale Markt umfasst Produkte wie Nashornhornpulver, das in der traditionellen chinesischen Medizin verwendet wird, sowie kunsthandwerkliche Artikel aus Horn.

Die Auswirkungen dieses Handels sind verheerend. In den letzten Jahren hat sich die Nashornwilderei dramatisch erh√∂ht, was zu einem rapiden R√ľckgang der Population gef√ľhrt hat. Allein in den letzten zehn Jahren wurden mehr als 7.000 Nash√∂rner wildlebender Arten get√∂tet. Diese Zahl ist erschreckend hoch und l√§sst uns mit Besorgnis zur√ľck.

Die Situation wird noch versch√§rft durch die gut organisierten Netzwerke von Wilderern und Schmugglern, die diese kriminelle Aktivit√§t betreiben. Es gibt Hinweise darauf, dass einige dieser Organisationen mit anderen Formen des organisierten Verbrechens verkn√ľpft sind und √ľber weitreichende Ressourcen verf√ľgen. Dadurch wird es f√ľr die Beh√∂rden schwieriger, gegen sie vorzugehen und den illegalen Handel effektiv zu bek√§mpfen.

Eine weitere besorgniserregende Entwicklung ist der Einsatz modernster Technologien wie Drohnen oder Nachtsichtgeräte durch Wilderer, um ihren Aktivitäten nachzugehen. Dies erschwert die Überwachung und Bekämpfung dieser illegalen Aktivitäten zusätzlich.

Um den Einfluss von Wilderei und illegalem Handel auf die Nashornpopulation einzudämmen, sind internationale Zusammenarbeit, verstärkte Strafverfolgung und verbesserte Aufklärungsarbeit erforderlich. Nur durch einen ganzheitlichen Ansatz können wir diese wunderbaren Tiere vor dem Aussterben bewahren und ihre Population wiederherstellen.

Es ist wichtig, dass Regierungen weltweit Ma√ünahmen ergreifen, um den illegalen Handel mit Nash√∂rnern zu bek√§mpfen und die Nachfrage nach Nashornprodukten zu reduzieren. Gleichzeitig m√ľssen auch lokale Gemeinschaften in den Schutz der Nash√∂rner einbezogen werden, um alternative Einkommensm√∂glichkeiten zu schaffen und das Bewusstsein f√ľr den Wert dieser Tiere zu st√§rken.

Die Bedrohung durch Wilderei und illegalen Handel ist real, aber es gibt Hoffnung. Durch gemeinsame Anstrengungen können wir dazu beitragen, dass die Nashornpopulation wieder wächst und eine Zukunft hat.
Anstrengungen zur Erhaltung der Nashörner und ihrer Lebensräume

Es gibt weltweit verschiedene Anstrengungen, um die Nashörner und ihre Lebensräume zu erhalten. Im Folgenden werden einige dieser Maßnahmen näher erläutert:

  1. Schutzgebiete: Die Einrichtung von Schutzgebieten ist eine wichtige Strategie zur Erhaltung der Nash√∂rner. Diese Gebiete dienen als R√ľckzugsr√§ume f√ľr die Tiere und bieten ihnen einen gesch√ľtzten Lebensraum. In solchen Schutzgebieten werden auch Anti-Wilderei-Ma√ünahmen ergriffen, um Wilderer abzuschrecken und den illegalen Handel mit Nashornprodukten einzud√§mmen.
  2. Zuchtprogramme: Eine weitere wichtige Ma√ünahme ist die Durchf√ľhrung von Zuchtprogrammen in Zoos und spezialisierten Reservaten. Diese Programme zielen darauf ab, den Bestand der Nash√∂rner zu erh√∂hen und genetische Vielfalt zu erhalten. Durch gezielte Zucht k√∂nnen bedrohte Unterarten vor dem Aussterben bewahrt werden.
  3. Gemeinschaftsbeteiligung: Um langfristig erfolgreiche Erhaltungsma√ünahmen zu gew√§hrleisten, ist es wichtig, die lokale Bev√∂lkerung einzubeziehen und ihr Bewusstsein f√ľr den Wert der Nash√∂rner und ihrer Lebensr√§ume zu st√§rken. Dies kann durch Bildungsprojekte, nachhaltigen Tourismus oder alternative Einkommensm√∂glichkeiten erreicht werden.
  4. Internationale Zusammenarbeit: Der Artenschutz erfordert eine globale Zusammenarbeit verschiedener L√§nder, Organisationen und Experten. Durch den Austausch von Informationen, Ressourcen und Technologien k√∂nnen effektivere Schutzma√ünahmen entwickelt und umgesetzt werden. Internationale √úbereinkommen wie das Washingtoner Artenschutz√ľbereinkommen (CITES) spielen dabei eine wichtige Rolle.
  5. Forschung und √úberwachung: Um den Erfolg der Erhaltungsma√ünahmen zu bewerten und anzupassen, ist kontinuierliche Forschung und √úberwachung unerl√§sslich. Durch die Verwendung von GPS-Tracking-Ger√§ten, genetischen Analysen oder Fernerkundungstechnologien k√∂nnen Wissenschaftler wichtige Informationen √ľber das Verhalten der Nash√∂rner sammeln und m√∂gliche Bedrohungen fr√ľhzeitig erkennen.

Diese Anstrengungen zur Erhaltung der Nashörner und ihrer Lebensräume sind entscheidend, um diese beeindruckenden Tiere vor dem Aussterben zu bewahren. Nur durch gemeinsame Anstrengungen auf internationaler Ebene kann langfristig ein erfolgreicher Schutz gewährleistet werden.
Nashornzuchtprogramme sind von entscheidender Bedeutung f√ľr den Schutz der Art und spielen eine wichtige Rolle bei den Bem√ľhungen, die Populationen zu erhalten. Diese Programme konzentrieren sich darauf, Nash√∂rner in Gefangenschaft zu z√ľchten, um ihre Zahl zu erh√∂hen und die genetische Vielfalt innerhalb der Populationen aufrechtzuerhalten.

Eine der Hauptursachen f√ľr das Aussterben von Nash√∂rnern ist der Verlust ihres Lebensraums sowie die Wilderei aufgrund des illegalen Handels mit ihren H√∂rnern. Nashornzuchtprogramme versuchen daher nicht nur, die Anzahl der Tiere zu erh√∂hen, sondern auch dazu beizutragen, dass sie in einer gesch√ľtzten Umgebung leben k√∂nnen.

Diese Programme erm√∂glichen es Forschern und Tierpflegern, das Verhalten und die Fortpflanzungsgewohnheiten der Nash√∂rner besser zu verstehen. Durch gezielte Zuchtprogramme k√∂nnen Paarungen so arrangiert werden, dass sie eine m√∂glichst hohe genetische Vielfalt gew√§hrleisten und Inzucht verhindern. Dies ist entscheidend f√ľr die langfristige √úberlebensf√§higkeit der Art.

Ein bekanntes Beispiel f√ľr ein erfolgreiches Nashornzuchtprogramm ist das Projekt „Rhino Rescue Project“ in S√ľdafrika. Dort wurden bereits mehrere wei√üe Nash√∂rner gez√ľchtet und erfolgreich wieder in freier Wildbahn ausgesetzt. Solche Projekte tragen dazu bei, dass bedrohte Arten wie das Spitzmaulnashorn oder das Breitmaulnashorn vor dem Aussterben bewahrt werden.

Trotz des Erfolgs solcher Programme gibt es jedoch auch Herausforderungen. Die Kosten f√ľr die Aufzucht und Pflege der Nash√∂rner sind hoch, ebenso wie die Sicherheitsma√ünahmen gegen Wilderei. Au√üerdem ist es oft schwierig, geeignete Lebensr√§ume zu finden, in denen die Tiere wieder ausgewildert werden k√∂nnen.

Insgesamt spielen Nashornzuchtprogramme eine entscheidende Rolle im Schutz der Art und tragen dazu bei, ihre Populationen zu erhalten und das Überleben bedrohter Arten zu sichern. Durch gezielte Zuchtprogramme und den Erhalt genetischer Vielfalt leisten sie einen wichtigen Beitrag zum langfristigen Schutz dieser majestätischen Tiere.
Die Auswirkungen des Klimawandels auf die Lebensbedingungen der Nashörner

Der Klimawandel hat erhebliche Auswirkungen auf die Lebensbedingungen der Nashörner. Durch den Anstieg der globalen Temperaturen und die Veränderung der Niederschlagsmuster sind viele Regionen, in denen Nashörner leben, von extremen Wetterbedingungen betroffen.

Hier sind einige wichtige Punkte zu beachten:

  1. Verringerung des Nahrungsangebots: Der Klimawandel beeinflusst das Wachstum von Gr√§sern und Pflanzen, die f√ľr Nash√∂rner eine wichtige Nahrungsquelle darstellen. Durch l√§ngere D√ľrreperioden oder heftige Regenf√§lle k√∂nnen sich die Vegetation und das Nahrungsangebot verringern, was zu einer schlechteren Ern√§hrungssituation f√ľr die Tiere f√ľhrt.
  2. Verlust von Lebensraum: Die steigenden Temperaturen und ver√§nderten klimatischen Bedingungen k√∂nnen dazu f√ľhren, dass bestimmte Gebiete f√ľr Nash√∂rner nicht mehr geeignet sind. Dies kann zur Fragmentierung ihres Lebensraums f√ľhren und ihre Bewegungsfreiheit einschr√§nken. Zudem k√∂nnen sie gezwungen sein, in Gebiete mit geringerer Qualit√§t auszuweichen.
  3. Zunahme von Krankheiten: Der Klimawandel beg√ľnstigt auch das Auftreten neuer Krankheiten oder verst√§rkt bereits vorhandene Krankheitserreger. Ein Beispiel daf√ľr ist der Ausbruch von Milzbrand bei Nash√∂rnern in einigen afrikanischen L√§ndern nach schweren D√ľrren. Diese Krankheiten k√∂nnen eine ernsthafte Bedrohung f√ľr die Nashornpopulationen darstellen.
  4. St√∂rung des Fortpflanzungsverhaltens: Die Ver√§nderungen der klimatischen Bedingungen k√∂nnen sich auch auf das Fortpflanzungsverhalten der Nash√∂rner auswirken. Einige Arten sind sehr empfindlich gegen√ľber Temperatur- und Feuchtigkeits√§nderungen, was zu geringerer Fortpflanzungsrate f√ľhren kann.

Es ist wichtig, dass Ma√ünahmen ergriffen werden, um den Auswirkungen des Klimawandels entgegenzuwirken und den Schutz und Erhalt der Nash√∂rner sicherzustellen. Dies beinhaltet die F√∂rderung von nachhaltigen Landnutzungspraktiken, die Reduzierung von Treibhausgasemissionen und den Schutz nat√ľrlicher Lebensr√§ume. Nur so k√∂nnen wir eine Zukunft gew√§hrleisten, in der diese majest√§tischen Tiere weiterhin existieren k√∂nnen.
Herausforderungen bei der Bekämpfung des illegalen Handels mit Nashornprodukten

Der illegale Handel mit Nashornprodukten stellt eine ernsthafte Bedrohung f√ľr die weltweite Nashornpopulation dar. Trotz intensiver Bem√ľhungen, diesen illegalen Handel einzud√§mmen, gibt es immer noch zahlreiche Herausforderungen zu bew√§ltigen.

Hier sind einige der Hauptprobleme und Schwierigkeiten, die im Kampf gegen den illegalen Handel mit Nashornprodukten auftreten:

  1. Nachfrage nach Nashornprodukten: Die hohe Nachfrage nach Nashornprodukten, insbesondere in einigen asiatischen Ländern wie China und Vietnam, treibt den illegalen Handel an. Gewisse Teile von Nashörnern werden fälschlicherweise als traditionelle Heilmittel angesehen oder als Statussymbole betrachtet. Diese starke Nachfrage schafft einen Markt, der weiterhin existiert und floriert.
  2. Organisierte Kriminalit√§t: Der illegale Handel mit Nashornprodukten wird h√§ufig von gut organisierten kriminellen Netzwerken betrieben. Diese Netzwerke nutzen ihre umfangreichen Ressourcen und Verbindungen, um das Gesch√§ft aufrechtzuerhalten und Strafverfolgungsbeh√∂rden zu umgehen. Sie agieren grenz√ľberschreitend und verwickeln sich oft in andere Formen des illegalen Handels wie Waffen- oder Drogenhandel.
  3. Schmuggelmethoden: Um den Beh√∂rden zu entgehen, setzen die Schmuggler von Nashornprodukten verschiedene raffinierte Methoden ein. Sie tarnen die Produkte beispielsweise als unschuldige Gegenst√§nde oder nutzen Schmuggelrouten, die schwer zu √ľberwachen sind. Der fortgeschrittene Einsatz von Technologie erschwert zudem die Identifizierung und Erfassung der Schmuggler.
  4. Korruption: Die Korruption innerhalb einiger Regierungen und Strafverfolgungsbeh√∂rden stellt eine weitere Herausforderung dar. Bestechlichkeit und mangelnde Durchsetzung der Gesetze beg√ľnstigen den illegalen Handel mit Nashornprodukten. Solange es korrupte Akteure gibt, wird es schwierig sein, den Handel effektiv einzud√§mmen.
  5. √úberwachung und Zusammenarbeit: Die √úberwachung gro√üer Gebiete, in denen Nash√∂rner leben, ist eine enorme Aufgabe. Es erfordert Ressourcen, Fachkenntnisse und Zusammenarbeit zwischen verschiedenen L√§ndern und Organisationen, um den illegalen Handel wirksam zu bek√§mpfen. Ein Mangel an finanziellen Mitteln und technologischer Unterst√ľtzung kann jedoch die Bem√ľhungen einschr√§nken.

Diese Herausforderungen machen deutlich, dass ein koordiniertes Vorgehen auf internationaler Ebene erforderlich ist, um dem illegalen Handel mit Nashornprodukten entgegenzuwirken. Nur durch eine Kombination aus verst√§rkter Aufkl√§rungskampagnen, h√§rterer Strafverfolgung von T√§tern sowie Schutzma√ünahmen f√ľr bedrohte Nashornarten k√∂nnen wir langfristig den Erhalt dieser majest√§tischen Tiere sichern.
Fazit: Die Zukunft der Nashörner und die Notwendigkeit ihres Schutzes

Die Zukunft der Nashörner ist von großer Bedeutung, da diese majestätischen Tiere vom Aussterben bedroht sind. Es gibt verschiedene Arten von Nashörnern auf der Welt, darunter das Spitzmaulnashorn, das Breitmaulnashorn und das Sumatra-Nashorn. Leider sind alle diese Arten stark gefährdet und ihre Populationen schrumpfen kontinuierlich.

Die Hauptursachen f√ľr den R√ľckgang der Nashornpopulationen sind Wilderei und Lebensraumzerst√∂rung. Aufgrund des hohen Marktwerts ihrer H√∂rner werden Nash√∂rner immer noch illegal gejagt, um sie in den Schwarzmarkt zu bringen. Dar√ľber hinaus f√ľhrt die Umwandlung von W√§ldern in landwirtschaftliche Fl√§chen dazu, dass die nat√ľrlichen Lebensr√§ume der Nash√∂rner zerst√∂rt werden.

Um die Zukunft der Nash√∂rner zu sichern, ist es entscheidend, dass Ma√ünahmen ergriffen werden, um sie zu sch√ľtzen. Hier sind einige wichtige Punkte:

  • St√§rkere Bek√§mpfung von Wilderei: Es muss eine verst√§rkte Zusammenarbeit zwischen Regierungen, internationalen Organisationen und lokalen Gemeinschaften geben, um Wilderer aufzusp√ľren und zur Rechenschaft zu ziehen.
  • Schaffung gesch√ľtzter Gebiete: Die Einrichtung von Nationalparks und Reservaten bietet den Nash√∂rnern einen sicheren Lebensraum und erm√∂glicht es ihnen, sich frei zu bewegen.
  • Bildungsprogramme: Durch Aufkl√§rungsprogramme k√∂nnen Menschen √ľber die Bedeutung des Nashornschutzes informiert werden. Dies sollte sowohl in den betroffenen L√§ndern als auch international geschehen.
  • Nachhaltige Entwicklung: Es ist wichtig, dass die wirtschaftliche Entwicklung mit dem Schutz der Umwelt und der Tierwelt im Einklang steht. Durch nachhaltige Landwirtschaft und umweltfreundliche Praktiken kann die Lebensgrundlage der Gemeinschaften verbessert werden, ohne den Lebensraum der Nash√∂rner zu gef√§hrden.

Die Zukunft der Nash√∂rner h√§ngt von unseren Handlungen ab. Wenn wir nicht handeln, k√∂nnten diese erstaunlichen Tiere f√ľr immer von unserem Planeten verschwinden. Es liegt an uns, sie zu sch√ľtzen und sicherzustellen, dass zuk√ľnftige Generationen die M√∂glichkeit haben, diese wunderbaren Gesch√∂pfe in freier Wildbahn zu erleben.

Statistiken zur Nashornpopulation weltweit:

Art des Nashorns Anzahl in freier Wildbahn (geschätzt)
Spitzmaulnashorn 5.000 – 5.500
Breitmaulnashorn 18.000 – 20.000
Sumatra-Nashorn Weniger als 100

Quelle: Internationale Union zur Bewahrung der Natur (IUCN)

Es ist alarmierend zu sehen, wie niedrig die Populationen einiger Nashornarten sind. Diese Zahlen verdeutlichen die Dringlichkeit des Schutzes dieser bedrohten Tiere und zeigen auf, dass sofortiges Handeln erforderlich ist, um ihr √úberleben zu sichern.

close